Navigation und Service

Was ist GEOINT?


Collage zu GEOINT


Geospatial Intelligence, abgekürzt GEOINT, steht für die raumbezogene Analyse von Daten und Informationen in Geoinfor- mationssystemen. Dazu werden Daten und Informationen georeferenziert, d.h. ihnen wird mittels Koordinaten ein Punkt, eine Linie oder ein Volumen auf, über oder unter der Erdoberfläche zugewiesen. Nach Möglichkeit werden für diese Informationen und Daten zusätzlich Zeitinformationen berücksichtigt.

Als Produkt erhält der Abnehmer im einfachsten Fall eine graphische Darstel- lung, die z.B. mit einer Landkarte oder einem Satellitenbild unterlegt ist. Moderne Geoinformationssysteme erlauben es, bei komplexen Fragestellungen mit vie- len zu berücksichtigen Details auch fotorealistische dreidimensionale Model- lierungen zu erarbeiten.

Ziel dieser Analysen ist es, menschliche Aktivitäten und natürliche Vorgänge zu beschreiben, zu erfassen, miteinander in Beziehung zu setzen und daraus Rück- schlüsse sowie Prognosen abzuleiten. Für GEOINT werden geowissenschaftliche Disziplinen und Methoden intensiv genutzt. Damit steht diese Auswertungsmethode für die Bearbeitung nachrichtendienstlicher Infor- mationen und Themen unter Anwendung der Geoinformatik. Hauptarbeitsmittel sind Geoinformationssystem genannte Computerprogramme, die auf die Verarbeitung von Daten in Bezug auf räumliche Fragestellungen spezialisiert sind.

Die Informationen und Daten entstammen der gesamten Palette nachrichtendienstlichen Aufkommens sowie offen zugänglichen und auch behördlichen Quellen. Mit dem Raum- und Zeitbezug können unterschiedlichste Daten fusioniert und verknüpft werden. So bil- den sie den Rahmen für eine umfassende systematische Analyse.