Navigation und Service

Neubau in Berlin-Mitte nun offiziell Dienstsitz des BND


Am 23. Juli hat der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Dr. Bruno Kahl, sein Büro im BND-Neubau in der Chausseestraße bezogen. Passend hierzu ist das markante Gebäude nun auch offiziell Dienstsitz der Behörde – und damit neue „Zentrale“ des BND.

Neue Zentrale des BND in der Chausseestraße, Berlin-Mitte Quelle: S.J. Müller


Dass zukünftig über 4.000 seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur in unmittelbarer räumlicher Nähe zur Bundesregierung, sondern buchstäblich unter einem Dach arbeiten, ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des deutschen Auslandsnachrichtendienstes. Wenn das Großprojekt mit den letzten Teilumzügen abgeschlossen ist, wird der Bundesnachrichtendienst Ende 2018 endgültig in der Mitte der Hauptstadt angekommen sein.

Eines von zwei großen Atrien in der Neuen Zentrale Quelle: A. L. Obst & M. Schmieding / BBR


Zu diesem Thema können Sie über folgenden Link einen Beitrag der "rbb-Abendschau" abrufen:

Zu Besuch beim Geheimdienst (rbb-Abendschau vom 22.07.2018)