Navigation und Service

Chef des Bundeskanzleramtes besucht neue BND-Zentrale in Berlin-Mitte

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Dr. Bruno Kahl, begrüßte am 6. August 2018 den Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, Prof. Dr. Helge Braun, und den Beauftragten der Bundesregierung für die Nachrichtendienste des Bundes, Staatssekretär Johannes Geismann, in der neuen Zentrale des deutschen Auslandsnachrichtendienstes in der Berliner Chausseestraße.

Zentrale Bestandteile des Besuchs beim BND waren Gespräche mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Arbeit und Funktionsweise des BND sowie zu ausgewählten Themen der Außen- und Sicherheitspolitik. Die Gäste konnten sich auf einem Rundgang einen Eindruck von dem inzwischen mit Leben gefüllten neuen Dienstsitz verschaffen.

v. r. n. l.: BND-Präsident Dr. Bruno Kahl, Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun und Staatssekretär Johannes GeismannBND-Präsident Dr. Bruno Kahl (rechts) begrüßt Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun (Mitte) und Staatssekretär Johannes Geismann (links), vor der neuen BND-Zentrale in Berlin. Quelle: Thomas Imo/ photothek.net