Navigation und Service

Der BND als Kulisse für einen Spielfilm


Am 22. Juli 2017 fanden in der Haupteinfahrt zur Pullacher Zentrale des BND Dreharbeiten statt. Doch diesmal stand nicht der BND im Fokus. Er diente - anders als sonst - als Kulisse für einen Kinofilm.

Ein Locationscout der Produktionsfirma wurde durch die Bilder des Fotografen Martin Lukas KIM und dessen Buch „Nachts schlafen die Spione“ auf die Einfahrt zur BND-Zentrale in Pullach aufmerksam. Kim hatte den BND-Standort künstlerisch dokumentiert und dabei auch den Bereich der Wache in Szene gesetzt.

Im Spielfilm "War Photographer" der Produzentin Katharina Rinderle geht es um die Geschichte des Kriegsfotografen Nathan Hold (Lucas Prisor). In der in Pullach abgedrehten Szene dienten Schranken und Wachhäuser als Grenzübergang.

Der Film soll im kommenden Jahr in die Kinos kommen.

Dreh der Grenzszene in der Haupteinfahrt in Pullach_01Dreh der Grenzszene in der Haupteinfahrt in Pullach_01 Quelle: © Bundesnachrichtendienst

Dreh der Grenzszene in der Haupteinfahrt in Pullach_02Dreh der Grenzszene in der Haupteinfahrt in Pullach_02 Quelle: © Bundesnachrichtendienst